PSi Sprachenservice international GbR

Team

Räume

FAQ

0375 785137

info@psi-sprachen.de

Häufig gestellte Fragen

Hier finden Sie Antworten auf gängige Fragen zu Übersetzungen, Dolmetschen und Sprachkurse. Sollte Ihre Frage unbeantwortet bleiben, beantworten wir diese gern persönlich - fragen Sie uns!

Übersetzen

Bearbeitungsdauer und Preis

Die Berechnung erfolgt auf Basis der Textmenge, die Thematik sowie die Dringlichkeit spielen ebenfalls noch eine Rolle. Ein Übersetzer schafft im Durchschnitt 200 Normzeilen bzw. 2.000 Wörter am Tag, da wäre genügend Spielraum für Recherchen, Rückfragen und Pausen mit eingeplant.

Wenn wir schon vorhandene Terminologie mit einbeziehen können, geht es oft schneller und wir können sehr gute Pauschalpreise anbieten.

…man sollte es als wichtige Investition in die Übersetzungsqualität IHRER Kommunikation betrachten. Sie erhalten von uns einen persönlichen Service und eine Dienstleistung von hochqualifizierten und spezialisierten Fachübersetzern aus ganz Europa und eben keine superbillige Übersetzung aus dem Internet, wo man nicht nachvollziehen kann, wer übersetzt wo und unter welchen Bedingungen.

Beeidigte Übersetzer / Dolmetscher in Sachsen oder bei Behörden anerkannte Übersetzer / Dolmetscher

Die Begriffe Beeidigung / Beglaubigung / Öffentliche Bestellung des Übersetzers oder Dolmetschers bedeuten das gleiche, es werden in unterschiedlichen Regionen Deutschlands einfach diese verschiedenen Bezeichnungen verwendet.
In Sachsen wird der Übersetzer/Dolmetscher öffentlich bestellt, dieser gesamte Prozess wird über das Sächsische Dolmetschergesetz geregelt. Die Anforderungen sind sehr hoch und jeder einzelne muss Folgendes erfüllen:

„…§ 2 Voraussetzungen der öffentlichen Bestellung
(1) Als Dolmetscher, Übersetzer oder Gebärdensprachdolmetscher wird auf Antrag öffentlich bestellt, wer

  1. deutscher Staatsangehöriger oder Angehöriger eines anderen Mitgliedstaates der Europäischen Union ist oder seine berufliche Niederlassung oder seinen ständigen Wohnsitz im Freistaat Sachsen hat,
  2. volljährig ist,
  3. die erforderliche persönliche Zuverlässigkeit besitzt und
  4. seine fachliche Eignung nachgewiesen hat.
    (2) Die erforderliche persönliche Zuverlässigkeit besitzt in der Regel nicht, wer…“

Beglaubigte Kopien Ihrer Dokumente

Eine beglaubigte Kopie erhalten Sie in Zwickau im Bürgerbüro im Rathaus - Hauptmarkt 1. Für Rückfragen oder weitere Informationen können Sie auch telefonisch Kontakt mit dem Bürgerservice aufnehmen (Telefon +49 375 830).

Benötigte Unterlagen

  • Personalausweis oder Reisepass
  • Vorlage des Originals (Kopien werden von der Verwaltung gefertigt)

Gebühren

  • Erhebung nach der "Satzung der Stadt Zwickau über die Erhebung von Verwaltungskosten für Amtshandlungen bei weisungsfreien Angelegenheiten"
  • Beglaubigung von Abschriften pro Dokument (ohne Rücksicht auf Anzahl der Seiten): 2,60 € (mindestens 5,00 €)
  • Beglaubigung von Unterschriften und Handzeichen: 5,00 - 50,00 €

Was wird beglaubigt?

  • alle Abschriften von Urkunden bzw. Dokumenten, die von der Behörde (Stadt Zwickau) selbst ausgestellt wurden; Ausnahme: Personenstandsurkunden;
  • alle Abschriften von Urkunden und Dokumenten, die von einer anderen deutschen Behörde ausgestellt wurden;
  • alle anderen Abschriften von Urkunden und Dokumenten, die zur Vorlage bei einer deutschen Behörde benötigt werden. Voraussetzung bei Urkunden aus dem Ausland ist, dass an dieser eine von einem in Deutschland beeidigten Übersetzer angefertigte Übersetzung hängt;
  • Unterschriften, wenn das Schriftstück bei einer deutschen Behörde benötigt wird, wobei die Unterschrift in Gegenwart des Bediensteten geleistet werden muss.

Was kann nicht beglaubigt werden?

  • Dokumente und Urkunden, deren Beglaubigung durch Rechtsverordnung anderen Behörden ausschließlich vorbehalten ist (z.B. Geburts- oder Eheurkunden);
  • Dokumente, deren Original Änderungen aufweist;
  • Dokumente und Unterschriften, die für bestimmte Rechtsgeschäfte einer öffentlichen Beglaubigung bedürfen (z. B. Testamente, Grundbucheintragungen);
  • Unterschriften ohne Text;
  • Urkunden aus dem Ausland, welche nicht bei einer deutschen Behörde vorgelegt werden müssen;
  • Urkunden aus dem Ausland, an denen keine von einem in Deutschland beeidigten Übersetzer angefertigte Übersetzung hängt;

Quelle: Stadt Zwickau

Dolmetschen

Gibt es einen DTP oder OCR Service?

DTP Service – Desktop Publishing Service

Die Übersetzung in die Fremdsprache ist oft länger oder auch manchmal kürzer als im deutschen Text. Sie erhalten Ihre Übersetzung im selben Format / Layout wie im Ausgangstext zurück. Einige Formate kann man mit Übersetzungstools im- bzw. exportieren, bei anderen passen wir mit unserem Formatierungsteam die Übersetzungen Ihren Ausgangsformaten an.
Damit Sie so wenig wie möglich eigenen Aufwand haben.

Fragen Sie uns einfach! Wir besprechen gern persönlich Ihr Anliegen.

OCR Service – (optical character recognition)

Die optische Zeichen- oder Texterkennung aus Bildern oder Ihren pdf Dokumenten können wir mittels moderner Software realisieren, dadurch erhalten Sie Ihre Übersetzung als bearbeitbaren Text.

Terminologiearbeit mit Übersetzungstools

Die Gesamtheit der Begrifflichkeiten in einem Fachgebiet, z. B. Automobilbau, Medizintechnik, Lasertechnik, Maschinenbau etc. nennt man Terminologie.

Diese fachsprachliche Kommunikation für eine Thematik oder in einem Unternehmen wird erst effizient, verständlich und sinnvoll, wenn man diese längerfristig speichern und immer wieder benutzen kann.

Dabei helfen Terminologie-Verwaltungsprogramme wie SDL Trados, memoQ, Across, um einige Beispiele zu nennen.
Sie können sich darauf verlassen, dass wir für Ihre Texte immer denselben Übersetzer einsetzen, der immer einheitliche Terminologie und Stil verwendet, so dass wir durch die Analyse Ihrer Texte und die vorhandene Terminologie-Datenbank und durch eine längerfristige Zusammenarbeit sehr gute Pauschalpreise für Ihre Übersetzung anbieten können.

Unsere Qualitätsstandards nach DIN EN ISO 17100

Die ISO-Norm 17100 regelt die Prozessabläufe und Qualitätsstandards für Übersetzungsdienstleistungen. Es werden die Abläufe im Qualitätsmanagement geregelt, die Aus- und Weiterbildung der Projektmitarbeiter: Projektmanager <-> Übersetzer, so dass dies eine gemeinsame Grundlage für qualitativ hochwertige Übersetzungen ist. Wir arbeiten nach diesen Grundsätzen seit über 10 Jahren. Sie können uns jeder Zeit persönlich ansprechen und wir senden Ihnen gern die Diplome, Weiterbildungsnachweise unseres Teams zu.

Informationen: beuth.de/de/norm/din-en-iso-17100/246682286

Unterschied Apostille/Legalisation für das Ausgangsdokument und die Bestätigung/Beglaubigung der Unterschrift des Übersetzers

Apostille

…ist eine vereinfachte Form für die Bestätigung der Echtheit eines Dokumentes, wenn man damit ins Ausland gehen möchte (z. B. Geburtsurkunde, Heiratsurkunde, Führungszeugnis, Handelsregisterauszug etc. bei Bedarf als Suchbegriff noch weitere Dokumente nennen)

Die austellende Behörde, meistens Amts- oder Landgerichte oder auch Standesämter, können die Echtheit mit der Apostille bestätigen.

Dies gilt nur für Zielländer, die zum Haager Übereinkommen zur Befreiung ausländischer öffentlicher Urkunden von der Legalisation gehören.

Weitere Informationen finden Sie in diesem Dokument.

Legalisation

…für die Länder, die nicht an diesem Abkommen teilnehmen gilt folgende Verfahrensweise. Die Echtheit der Dokumente wird durch die zuständige konsularische Vertretung des betreffenden Staates im Land der Ausstellung der Dokumente bestätigt (Legalisation).
Die Vorgaben der Auslandsvertretungen bezüglich der Art der Über- und Endbeglaubigung sind von Land zu Land unterschiedlich.

Bestätigung/Beglaubigung der Unterschrift des Übersetzers

Für beide Nachweise der Echtheit Ihrer persönlichen Dokumente gilt, dass die Zielländer in einigen Fällen noch die Bestätigung verlangen, dass der Übersetzer auch wirklich in Deutschland anerkannt ist. Diesen Nachweis können wir für Sie erbringen, unsere Übersetzer übersetzen und beglaubigen für Sie das Dokument sowie die Apostille oder Legalisation, danach werden diese Unterlagen an das zuständige Gericht/Oberlandesgericht gesandt, bei dem der Übersetzer beeidigt wurde und es erfolgt nochmal eine Beglaubigung des Gerichts, danach werden die Unterlagen zu Ihnen oder uns gesendet.

Sprachkurse

Bekomme ich ein Zertifikat am Kursende?

Am Kursende erhalten Sie ein PSi-Zertifikat mit der Angabe des erreichten Sprachlevels laut Europäischem Referenzrahmen.

Wenn Sie ein offiziell anerkanntes Zertifikat benötigen, können Sie dieses in unserem PSi-Testcenter erwerben - TOEIC und TOEFL für Englisch, WiDaf für Deutsch.

Gibt es ein festes Kursprogramm?

Nein, wir organisieren jeden Kurs nach den individuellen Anforderungen unserer Kunden. Es gibt keinen Standardkurs. Bei jeder Anfrage besprechen wir mit Ihnen Ihre persönlichen Kursziele, Ihr Level, die Wunschinhalte.

Habe ich mein Sprachentraining immer beim selben Dozenten?

Ja. Wir wählen den für Ihren Lerntyp und Ihre Kursinhalte passenden Dozenten aus. Dieser begleitet Sie während des gesamten Sprachentrainings.

Kann ich trotz Covid-19 einen Sprachkurs bei PSi besuchen?

Ja, wir sind weiterhin für Sie da. Sie können wie gewohnt per E-Mail, Anfrageformular oder telefonisch bei uns einen Kurs anfragen und sich beraten lassen.

Ab 20.04.2020 können Sie ein Einzeltraining bei PSi besuchen. Wir gewährleisten alle geforderten Hygienevorschriften.

Alternativ können Sie Ihren Kurs online durchführen. Wir sprechen gern die beste Lösung mit Ihnen ab.

Was benötige ich für einen Online-Kurs?

Sie benötigen nur einen PC oder Laptop mit Kamera und Mikrofon sowie eine Internetverbindung.

Die technische Umsetzung sprechen wir gern gemeinsam mit Ihnen ab und geben Ihnen gern eine Einweisung.

Was ist der Europäische Referenzrahmen?

Der Gemeinsame Europäische Referenzrahmen befasst sich mit der Beurteilung von Fortschritten in den Lernerfolgen bezüglich einer Fremdsprache. Ziel ist, die verschiedenen europäischen Sprachzertifikate untereinander vergleichbar zu machen und einen Maßstab für den Erwerb von Sprachkenntnissen zu schaffen.

Er wird in 6 Niveaustufen unterteilt - von A1 (Anfänger) bis C2 (nahezu muttersprachliches Niveau)

Eine genaue Beschreibung der Stufen finden Sie hier europaeischer-referenzrahmen.de

Was ist wenn ich kurzfristig absagen muss?

Ihr Dozent hält sich den vereinbarten Termin für Ihr Sprachentraining frei und kann in dieser Zeit keine anderen Aufträge annehmen. Daher ist uns eine regelmäßige Durchführung des Kurses sehr wichtig. Sollte doch einmal etwas dazwischen kommen, können wir gern einen Ausweichtermin vereinbaren. Kursabsagen müssen 24 Stunden vor dem Kurstermin an Arbeitstagen bei PSi eingehen. Bei Kursabsagen am Kurstag selbst sowie bei nicht erfolgter Absage werden 100 % der Kursgebühr fällig.

Welche Kursmaterialien benötige ich?

Sie erhalten von PSi eine Kursmappe und alle benötigten Kursmaterialien.

Wenn Sie in Ihrem Kurs ein Lehrbuch verwenden möchten, geben wir bzw. Ihr Dozent Ihnen eine Empfehlung. Sie wählen gemeinsam das für Sie und Ihren Kurs passende Lehrbuch aus, welches wir dann gern für Sie bestellen.

Wie ist die Kündigungsfrist?

Wenn Sie Ihren Kurs beenden möchten, beträgt die Kündigungsfrist 4 Wochen. Die Kündigung können Sie uns schriftlich per Post oder per E-Mail senden. Eine Kündigung bei einem Dozenten ist nicht wirksam, diese muss direkt bei PSi erfolgen.

Wie lang dauert ein Kurs?

Sie entscheiden selbst, wie lang Sie das Sprachentraining machen möchten. Unsere Dozenten geben Ihnen gern eine Empfehlung über die Kursdauer. Diese hängt davon ab, was Ihre Ausgangssituation ist und welches Kursziel Sie erreichen möchten.

Wie und wann bezahle ich den Kurs?

Sie erhalten am Monatsende eine Rechnung über die tatsächlich stattgefundenen Unterrichtseinheiten. Basis für die Abrechnung ist die unterschriebene Anwesenheitsliste.

Sie können den Rechnungsbetrag überweisen oder vor Ort in bar oder mit EC Karte bezahlen.

Wie viele Unterrichtseinheiten benötige ich?

Diese Frage kann man nicht pauschal beantworten. Die Anzahl der Unterrichtseinheiten hängt von verschiedenen individuellen Faktoren ab:

  • Welches Ausgangslevel haben Sie und welches Sprachlevel möchten Sie erreichen?
  • Wie regelmäßig besuchen Sie Ihr Sprachentraining?
  • Beschäftigen Sie sich auch außerhalb des Kurses mit der Sprache?
  • Welcher Lerntyp sind Sie?

Die folgenden Zahlen geben Ihnen eine grobe Orientierung:

A1: 80 bis 200 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten.
A2: 200 bis 350 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten.
B1: 350 bis 650 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten.
B2: 600 bis 800 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten.
C1: 800 bis 1000 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten.
C2: mindestens 1000 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten.

Eine genauere Empfehlung kann Ihnen Ihr Dozent nach Beginn Ihres Sprachentrainings geben. Ihr Vorteil: Bei unseren PSi-Sprachentrainings müssen Sie sich vorher nicht auf eine bestimmte Anzahl Unterrichtseinheiten festlegen, sondern im Laufe des Kurses entscheiden, wie viele Stunden Sie durchführen möchten.

Wo kann ich parken?

Wir stellen Ihnen 3 PSi-Kundenparkplätze in unserem Innenhof zur Verfügung. Alternativ können Sie (mit ein wenig Glück) einen Parkplatz in den umliegenden Straßen finden. In unmittelbarer Nähe von PSi befindet sich folgende Parkmöglichkeiten:

  • Alter Gasometer - ca. 2 min. Fußweg
  • Arcaden Parkhaus - ca. 5 min. Fußweg
  • Neumarkt - ca. 5 min. Fußweg

Wo und wann findet mein Sprachentraining statt?

Wo? Ihr Kurs findet entweder in Ihrer Firma, bei Ihnen zu Hause (bei Online-Kursen) oder bei PSi Sprachenservice in der Max-Pechstein-Str. 3, 08056 Zwickau statt. Bei PSi lernen Sie in entspannter Atmosphäre in einem unserer gemütlichen Kursräume --> Link zu Räume

Wann? Sie bestimmen, wann Ihr Kurs stattfindet. Die genauen Termine vereinbaren Sie direkt mit Ihrem Dozenten, flexible Termine sind möglich.

Jetzt Anfrage schicken!